Zum Inhalt springen

Ochsenbeinsuppe mit Ingwer, Sternanis und Wasabi

September 11, 2009

Beinscheiben vom Ochsen gründlich spülen, um eventuelle Knochensplitter zu entfernen.
Rundherum einscheiden, damit sich das Fleisch beim Erhitzen nicht wölbt.
Mit Anissternen, Wachholderbeeren, Piment- und Pfefferkörnern ins kalte Wasser legen. Ingwerscheiben dazu geben, aufkochen, Schaum abschöpfen, simmern lassen.

1,5 – 2 Stunden später.
Das Fleisch zerteilen, von Sehen und Fett lösen, würfeln.

Im zweiten Topf  klein geschnittenes Suppengemüse mit zwei ganzen Knoblauchzehen in wenig Wasser gar kochen. Rinderbrühe 1 : 1 und das Fleisch dazugeben.
Mit Zitronensaft, wenig Sojasauce und Wasabipaste (nur Mut!) abschmecken.

Großzügig Schnittlauchröllchen oder Koriandergrün drüber streuen und mit extra Salz servieren.

3 Kommentare leave one →
  1. September 14, 2009 4:50 pm

    Das hört sich richtig verlockend an. Wäre Wasabi-Pulver eine Alternative?

  2. nuesschen permalink*
    September 14, 2009 8:31 pm

    Wasabipulver, warum nicht? Meerretich finde ich übrigens auch passend.

  3. kormoranflug permalink
    September 17, 2009 8:52 pm

    Leckeres Süppchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: